katholikenrat-osnabrueck.de

Herzlich Willkommen!

Auf diesen Seiten erhalten Sie Informationen über die Arbeit des Katholikenrates im Bistum Osnabrück, seine Zusammensetzung und seine inhaltlichen Schwerpunkte.

Katholikenrat sagt: "Gehen Sie wählen!"

In einer Erklärung ruft der Katholikenrat die Gläubigen des Bistums dazu auf, sich aktiv an der Bundestagswahl (24. September 2017) und der Landtagswahl (15. Oktober 2017) zu beteiligen. Den Text der Erklärung finden Sie unter der Rubrik "Stellungnahmen".

Weltfriedenstreffen 2017

Unter dem Motto "Wege des Friedens - Religionen und Kulturen im Dialog" findet vom 10. bis 12. September 2017 das internationale Treffen der Religionen in Münster und Osnabrück statt. Organisiert wird es von der Gemeinschaft Sant'Egidio. Es nimmt eine Initiative von Papst Johannes Paul II. auf, der 1986 zum ersten Mal Vertreterinnen und Vertreter der großen Weltreligionen zu einem Tag des Gebetes und der Begegnung nach Assisi einlud. Neben ca. 450 offiziellen Gästen - Verantwortungsträger aus den großen Religionen sowie internationale Vertreter aus Politik und Kultur - werden mehrere tausend Teilnehmerinnen erwartet. Das Treffen ist nicht nur ein Forum für Experten, jeder kann daran teilnehmen. In Zeiten von Spannungen und Aufrüstung soll der Geist von Assisi neue Perspektiven für eine Zukunft in Frieden aufzeigen.
Anmeldungen sind möglich per Mail an oder postalisch an Gemeinschaft Sant'Egidio e.V., Schönthalstraße 6, 97070 Würzburg.

Industrie 4.0

Seit einiger Zeit befasst sich der Katholikenrat mit dem Thema "Industrie 4.0" und den Folgen und voraussichtlichen Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung auf dem Arbeitsmarkt. In diesem Kontext lädt die katholische Arbeiterbewegung in Kooperation mit dem Katholikenrat zu einer Diskussionsveranstaltung ein am 6. September 2017 um 19:30 Uhr in das Forum am Dom nach Osnabrück unter dem Titel "Industrie 4.0 - Was ist zukünftig Arbeit und welchen Wert hat sie?" Als Referenten nehmen teil: Sebastian Zöppel, Sekretär der NGG, Frederick Heidenreich, Sekretär der KAB und Katharina Abeln, Vorsitzende des Katholikenrates. Die Teilnahme ist kostenfrei. Vorherige Anmeldungen sind nicht erforderlich.

"Wie im Himmel, so auf Erden"

Im Kontext des Reformationsjubiläums laden die EKD, die Deutsche Bischofskonferenz, das ZdK und der Deutsche Evangelische Kirchentag zu einem ökumenischen Fest am 16. September 2017 nach Bochum ein. In der Einladung heißt es "Mitten im Ruhrgebiet setzen wir ein Zeichen unserer christlichen Verantwortung für die Gesellschaft und sprechen zugleich über die Herausforderungen, die uns die Kirche von heute aufgibt". Dabei sein wird Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert, der das Fest mit einem Vortrag eröffnet. Willkommen sind Sie auch an unseren Treffpunkten, an denen über "Himmel und Erde" gesprochen wird. Mit einem ökumenischen Gottesdienst beschließen wir das Fest und bezeugen damit: Was uns Christinnen und Christen verbindet, ist stärker als das Trennende.

(Die entsprechenden Flyer finden Sie unter der Rubrik "Aktuelles")